Staats- und verfassungsrechtliche Rechtslage in Deutschland - Preußen - Berlin

 

Lesen Sie auch die Publikationen zum Thema: Steuern, Emanzipation, Justiz

oder den Kommentar zu den öffentlichen Äußerungen von Hr. Prof. Dr. Schachtschneider

Bitte recherchieren Sie immer noch selbst nach.

Bitte Beachten Sie die Nutzungsbestimmungen!


Thema: Besatzung in Deutschland

Ist Deutschland also das Deutsche Reich noch immer besetzt?

 

Auch über dieses Thema wird viel geschrieben, geredet, spekuliert und auch fantasiert.

Die Problematik, es wird etwas behauptet, dann muß diese Behauptungen auch schlüssig belegt werden können. Alles andere ist Spekulation.

Wem nützt es denn, wenn etwas in den Raum gestellt, also behauptet wird und diesen Aussagen keinerlei Belege (Quellenangaben) folgen?

Es nützt keinem, der sich ernsthaft mit dieser Thematik auseinandersetzt und eigene Schlüsse aus dem Material ziehen will.

Für denjenigen, der sich nun fragt warum hier Deutschland als das Deutsche Reich bezeichnet wird, sei hier auf die internationale Bezeichnung der Vertragspartner verwiesen. In internationalen Abkommen, Verträgen etc. wurden die Bezeichnungen "Deutsches Reich" und "Deutschland" für ein und das selbe Völkerrechtssubjekt genutzt.

Als Beispiel soll hier das Internationale Abkommen über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen vom 11. Oktober 1909 (RGBl. 1910 Nr. 21 S. 603 ff.)  mit Änderungen vom 20. September 1924 (RGBl. Teil II S. 377 ff.) angeführt werden, in dem die Anlage A geändert und weitere Staaten hinzugefügt sowie der Wortlaut geändert wurden. Das "D" auf den Kennzeichen oder als Aufkleber "D" bedeuten nach diesem Abkommen Deutschland. Die offizielle eigene Bezeichnung des Unterrzeichnerstaates zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Abkommens jedoch "Deutsches Reich". Im Abkommen selbst wurde "Für Deutschland:" unterzeichnet.

Wenn nun heute die Bezeichnung "Deutschland" benutzt wird, ist das "Deutsche Reich" gemeint. Die "Bundesrepublik Deutschland" kann auf Grund Ihrer Entstehung auf diesen Titel kein Anspruch erheben, da sie ein Besatzungskonstrukt, wie die "DDR", ist und so lange bleibt, bis das "Petersberger Abkommen", der "Bizonenvertrag" und verschieden Satzungen die mit der Besetzung zu tun haben aufgelöst worden sind.

In diesem Zusammenhang entsteht eine Beitragsreihe, die in Videobeiträgen umgesetzt wird.

Die ersten Beiträge befassen sich mit dem

- innerstaatlichen Verhältnis (Teil 1) und dem

- Außenverhältnis (Teil 2),

die den noch aktuellen, jedoch nicht mehr so offensichtlich und latent bestehenden, Kriegszustand Deutschlands mit den erklärten Kriegsgegnern auf Grundlage von juristischen Zusammenhängen aufzeigen.

 

Für Fragen oder Hinweise auf Fehler nutzen Sie bitte die Kommunikationsmöglichkeiten der Seite mit dem Stichwort: Besatzung.

 

Vielen Dank


Weitere Themen:


Sie möchten mehr erfahren?

Sie haben einen Vortrag selbst organisiert und benötigen unseren Referenten?

Sie können unseren Referenten für ein/en Seminar / Vortrag bestellen. Benutzen Sie dazu den Menüpunkt: Verwaltung -> Angebote / Dienstleitungen -> Referendar buchen


Helfen Sie mit, daß Geschichte mit Fakten erforscht werden kann. Spenden Sie für die Aufarbeitung und deren Veröffentlichung.

 Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende "Licht in's Dunkel" zu bringen!


Kommentar schreiben

Bitte halten Sie die allgemeinen Regeln im Umgang mit anderen Nutzern ein.
Unterlassen Sie Beschimpfungen, Unterstellungen, Beleidigungen, Verdächtigungen usw. jeglicher Art. Bleiben Sie immer sachlich.
Wenn Sie etwas Behaupten, sind diese Behauptungen auch zu beweisen.
Danke.


Sicherheitscode
Aktualisieren

zum Anhören hier klicken! Free Version by GSpeech